Kaffeevollautomaten
mieten statt kaufen

Leckere Kaffee-Makronen in 3 Schritten

Wir haben uns in der Redaktion an einem simplen Rezept für schmackhafte Kaffee-Makronen versucht. Dieses wollen wir Euch nicht vorenthalten - auch den Veganern nicht. Deswegen findet Ihr am Ende noch einen Tipp für die vegane Variante. Lass es Euch schmecken!

Leckere Kaffee-Makronen in 3 Schritten

Mit den selbst gebackenen Kaffee-Makronen macht Ihr der Belegschaft eine kleine Freude: Außen knusprig, innen angenehm zart mit einer belebenden Kaffeenote. Uns in der Redaktion hat das Rezept überzeugt.

Aufwand: 30 Minuten | Schwierigkeitsgrad: leicht | Genussfaktor: 10/10

Diese Zuataten braucht Ihr:

  • 2 EL Kaffeepulver
  • 250g Butterkekse
  • 4 Eier Größe M
  • 1 EL Zitonensaft
  • 160g Zucker
  • 2 EL Speisestärke
  • 40g Puderzucker
  • 200 g dunkle Schokolade

Bevor Ihr mit dem Backen anfangt, heizt den Ofen schonmal auf 160 Grad Unter- und Oberhitze vor.

1. Schritt: Als Erstes bröselt Ihr die Butterkekse in eine Schüssel und nehmt Euch einen Mörser, um die Kekse so fein wie möglich zu zermahlen. Falls Ihr keinen Mörser zur Hand habt, reicht auch ein Kochlöffel aus Holz oder Ihr gebt die Kekse zunächst in eine Plastiktüte und klopft Sie mit dem Nudelholz klein. Sobald Ihr die Kekse zu einer mehligen Masse zerstoßen habt, mengt Ihr zwei Esslöffel Kaffeepulver und Speisestärke unter.

2. Schritt: Nachdem das Keksmehl präpariert ist knöpft Ihr euch die Eier vor. Zunächst trennt Ihr das Eiweiß säuberlich vom Eigelb, danach gebt Ihr einen Esslöffel Zitronensaft zum Eiweiß dazu. Schließlich verrührt Ihr Eiweiß und Zitronensaft miteinander, bevor ihr beides steif schlagt. Nachdem das Eiweiß steif geschlagen ist, gebt Ihr den Zucker dazu. Wenn Ihr den Zucker bereits davor untermengt, wird das Eiweiß nicht mehr steif - wir sprechen hier aus leidlicher Erfahrung

3. Schritt: Am Ende gebt Ihr das steif geschlagene Eiweiß zum Keksmehl hinzu und mischt die Masse gründlich durch. Den sämigen Teig verteilt Ihr in kleinen, gleich großen Klecksen auf dem Backblech. Und ab damit in den vorgewärmten Bachofen! Diesen dreht Ihr nun von 160 auf 180 Grad hoch und geduldet Euch 20 Minuten.

Sobald Ihr das Blech aus dem Ofen holt, bestreut Ihr die noch warmen Kaffee-Makronen mit Puderzucker und klein gehackter Zartbitter-Schokolade. Besonders gut schmecken die Makronen zu einem frischen Kaffee aus dem Vollautomaten.

Vegane Variante

Auch als Veganer sollt Ihr auf den Genuss der leckeren Kaffee-Makronen nicht verzichten. Für das Keksmehl empfehlen wir Euch einfach die veganen Butterkekse von Veganz zu nehmen. Diese findet Ihr in jedem DM oder Reformhaus. Statt Butter nehmt Ihr einfach pflanzliche Margarine und statt der Eier empfehlen wir eine reife Banane. Durch diese werden die Kekse sogar noch süßer und saftiger, als mit den ursprünglichen Eiern.