Kaffeevollautomaten
mieten statt kaufen

Kaffeevollautomat - Wassertank oder Wasseranschluss?

Auf der Suche nach einem passenden Kaffeevollautomaten ist die Wasserversorgung entscheidend. Wir vergleichen für Sie die Vorzüge von Kaffeemaschinen mit Wassertank und Wasseranschluss.

Kaffeevollautomat - Wassertank oder Wasseranschluss?

Ob sich ein Kaffeevollautomat mit Wassertank oder Wasseranschluss lohnt, hängt vom jeweiligen Einsatzort und täglichem Tassenverbrauch ab. Für ein kleines Büro ist ein Kaffeegerät mit Wassertank sinnvoll, da diese Modelle generell kompakter sind. Dabei ist der gleiche Umfang an Funktionen und Kaffeespezialitäten geboten wie bei Vollautomaten-Modellen mit Festwasseranschluss. Auch beim Reinigen ist der Kaffeevollautomat mit Wassertank im Vorteil, da Sie den Tank einfach entnehmen können.

In der Gastronomie sind Kaffeevollautomaten mit Wasseranschluss der Standard. Grund dafür ist das geringe Fassungsvermögen des Wassertanks von maximal 3,5 Liter. Insbesondere in der Gastronomie wird viel Wasser zum Brühen von Kaffee gebraucht. Damit die Mitarbeiter ihre Zeit nicht ständig mit dem Auffüllen des Wassertanks verschwenden, lohnt sich ein Wasseranschluss bereits ab einem täglichen Verbrauch von 40 Tassen. Mit einem Anschluss an die Trinkwasserleitung ist außerdem gewährleistet, dass das Wasser für den Kaffee immer frisch ist. Denn zu besuchsarmen Zeiten ist das Wasser im Tank schnell abgestanden und ein willkommenes Plantschbecken für Bakterien. Daher ist das regelmäßige Reinigen eines Kaffeevollautomaten mit Wassertank so wichtig.

  Wassertank Wasseranschluss
Hygiene Keime wie Bakterien setzten sich schnell im Wassertank ab, wenn dieser nicht regelmäßig gereinigt wird. Durch den Anschluss an den direkten Anschluss an die Wasserversorgung ist was Wasser frisch und keimfrei.
Reinigung Zum Reinigen und Entkalken wird der Tank einfach entnommen. Das Reinigen und Warten dieses Modells ist wesentlich aufwendiger.
Kosten Kaffeevollautomaten mit Wassertank sind bereits ab einem Preis von 500 Euro erhältlich. Natürlich variiert der Preis stark nach je nach gewünschten Funktionen und täglichem Tassenvolumen. Leitungsgebundene Kaffeevollautomaten sind ab 2.000 Euro erhältlich und lohnen sich bereits ab einem täglichen Tassenverbrauch von 40 Tassen. Profi-Kaffeemaschinen für die Gastro können bis zu 12.000 Euro kosten.
Einsatzort Hauptsächlich geeignet für den Einsatz in kleinen Büros, dem Kiosk oder der Boutique. Prädestiniert für den Einsatz in Restaurants, Hotels, Bäckereien und Schulen
  Angebote einholen Angebote einholen

Montage eines Kaffeevollautomaten an die Trinkwasserleitung

Der Anschluss des Kaffeevollautomaten an die Trinkwasserleitung ist vergleichbar mit dem Anschluss einer Wasch- oder Spülmaschine. Es gibt einen Anschluss, über den das Trinkwasser zur Kaffeemaschine gelangt, und einen Anschluss, über den das Abwasser der Kaffeemaschine abgeleitet wird. Ein sogenannter Druckverminderer ( auch Druckregler oder Druckreduzierer genannt) reguliert den Wasserdruck für die Kaffeemaschine.

Von der eigenständigen Montage des Kaffeevollautomaten mit Wasseranschluss ist abzuraten, denn falls Schäden entstehen, werden diese nicht von der Garantie abgedeckt. Ebenso sollten Sie vom Kauf eines gebrauchten Kaffeevollautomaten mit Wasseranschluss absehen. Je nachdem wie alt das Modell ist, werden keine Ersatzteile mehr hergestellt.

Lohnt sich ein Wasserfilter für den Kaffeevollautomaten?

Gerade in kalkhaltigen Regionen wie Berlin, Frankfurt und Köln lohnt sich ein Wasserfilter für den Kaffeevollautomaten - unabhängig davon, ob Sie ein Modell mit Wassertank oder Wasseranschluss besitzen. Denn ohne Wasserfilter leidet der Geschmack des Kaffees sowie die Lebensdauer der Kaffeemaschine.

Das perfekte Wasser für den Kaffee

Unabhängig davon, ob Sie sich für eine Kaffeelösung mit Wassertank oder Wasseranschluss entscheiden: Das richtige Wasser ist entscheidend für einen vollwertigen Kaffeegenuss. Wasser das reichhaltig an Mineralien und Sauerstoff ist, gilt als besonders bekömmlich für den Kaffee. Während die Mineralien die Aromen des Kaffees entfalten, bindet der Sauerstoff diese im Wasser. Für wohlschmeckenden Kaffee empfiehlt sich demnach ein Mineralwasser mit leicht erhöhtem Sauerstoffgehalt. Hinderlich für den Kaffeegenuss ist kalkhaltiges, hartes Wasser.

Es gibt Wasserfilter mit Ionenaustausch und Wasserfillter auf Basis von Aktivkohle. Beide Filtermodelle unterscheiden sich qualitativ nicht. Die meisten Kaffee-Marken wie Jura, DeLonghi, Siemens, Lavazza und Saeco bieten eigene Wasserfilter an, es gibt aber auch unabhängige Anbieter wie Brita Wasserfilter.

Achten Sie beim Kaufen, Mieten oder Leasen eines Kaffeevollautomaten darauf, ob ein Wasserfilter integriert ist. Bei Kaffeevollautomaten mit Wassertank ist die nachträgliche Installation eines Wasserfilters kein Problem, im Gegensatz zu einem Kaffeemodell mit Wasseranschluss.

Insbesondere nachfüllbare Wasserfilter sind umweltschonend, da lediglich die Filterpatrone ausgetauscht wird.

Weitere interessante Artikel zu diesem Thema: