Kaffeevollautomaten
mieten statt kaufen

Kostenkalkulation für Ihren Kaffeevollautomaten

Wenn es um die Entscheidung für einen passenden Kaffeevollautomaten für Ihren Betrieb geht, spielen die Kosten eine wichtige Rolle. Dabei stellt sich Buchhaltern oft die Frage, wie man den Kaffeekonsum am besten berechnen und so in die jährliche Kostenplanung mit einbeziehen kann. Um diesen Prozess zu erleichtern, finden Sie hier alle relevanten Kosten und einfache Berechnungsarten für Ihren Kaffeevollautomaten.

Kostenkalkulation für Ihren Kaffeevollautomaten

Die Kosten für einen betrieblichen Kaffeevollautomaten hängen in erster Linie von der Anzahl an Kaffeetrinkern ab, die Sie versorgen möchten. Gerade in der Gastronomiebranche zieht dieser Faktor die Ausgaben weit nach oben und sollte deshalb nicht unterschätzt werden.

Generell setzen sich die Kosten aus folgenden Punkten zusammen:

  • Konsumgüter wie Bohnen, Milch und Wasser
  • Energiekosten
  • Anschaffungskosten
  • Wartungs- und Reparaturkosten

Kosten für Bohnen, Milch und Wasser

Möchten Sie die genauen Betriebsausgaben für Ihren Kaffeevollautomaten bestimmen, machen Kaffeebohnen, Milch und Wasser zusammen einen großen Teil der laufenden Kosten aus.

Grundsätzlich benötigen die modernen Kaffeevollautomaten unserer Partner durchschnittlich 70 Kaffeebohnen (8 Gramm) für eine Tasse Kaffee von 150 ml. Hochgerechnet lassen sich mit einem Kilo Bohnen also 125 Tassen herstellen. Das Kilo kostet je nach Herkunft und Bohnenart zwischen 10 und 15 Euro. Ein Kostenpunkt also, der sich einfach berechnen lässt.

Wasserverbrauch

Der Wasserverbrauch Ihres Kaffeevollautomaten macht zugegebenermaßen nur einen kleinen Teil der monatlichen Gesamtkosten aus - sollte aber dennoch der Vollständigkeit halber einkalkuliert werden. In Deutschland kostet ein Liter Wasser aus der Leitung zirka 0,2 Cent. Das bedeutet rund 0,0016 Cent pro Tasse.

Da laut einer Studie jeder zweite Kaffeegenießer sein Heißgetränk mit einem Schuss Milch oder alternativem Topping verfeinert und auch Spezialitäten wie Cappuccino und Latte Macchiato immer beliebter werden, steigt auch der Milchbedarf. Im Durchschnitt werden hier 10 ml Milch zu jeder Tasse hinzugefügt. Mit einem 1 Liter Tetrapack, das mit zirka 70 Cent zu Buche schlägt, lassen sich also um die 100 Kaffee verfeinern.

Zusammenfassung

  • Bohnen: 0,1 Euro pro Kaffee
  • Wasser: 0,000016 Euro pro Kaffee
  • Milch: 0,007 Euro pro Kaffee
  10 Tassen am Tag 30 Tassen am Tag 50 Tassen am Tag 80 Tassen am Tag
Kosten Bohnen 20 € 60 € 100 € 160 €
Kosten Wasser 0,0032 € 0,0096 € 0,0016 € 0,0256 €
Kosten Milch 1,4 € 4,2 € 7 € 22,4 €
Monatlichen Gesamtkosten 21,41 € 64,21 € 107,02 € 182,43 €

Energiekosten: So viel Strom verbraucht Ihr Kaffeevollautomat

Je nach Anzahl und Größe Ihrer Kaffeeautomaten spielen die Energiekosten eine wichtige Rolle in der Planung der Betriebsausgaben. Hier ist es sehr schwer pauschale Aussagen zu treffen, da auch die Hersteller unterschiedlichen Fokus auf die Energieeffizienz ihrer Geräte legen. Sind Sie bereits im Besitz eines Kaffeevollautomaten, finden Sie im Handbuch die Energiewerte ihrer Geräte und können damit Ihre individuellen Stromkosten berechnen. Ansonsten können Sie sich kostenfrei und unverbindlich von unseren Partnern bezüglich Energieeffizienz beraten lassen.

Anschaffungskosten

Die mit Abstand höchsten Kosten fallen beim Erwerb des Geräts an. Beträge im oberen drei- und vierstelligen Bereich sind keine Seltenheit für einen hochwertigen Kaffeevollautomaten. Doch auch im unteren Preissegment werden Interessenten fündig.

Bei der Finanzplanung ist es wichtig, die Anschaffungskosten buchhalterisch auf die Jahre der Nutzung aufzuteilen. Ein Gerät für 1.500 Euro, das vier Jahre genutzt wird, schlägt mit 375 Euro in die jährliche Kostenplanung ein und sollte auch so erfasst werden.

Leasing statt Kauf

Eine Möglichkeit die hohen Einmalkosten zu vermeiden, ist das Leasing eines Kaffeevollautomaten. Die Vorteile einer Miete sind vielseitig.

Vorteile der Miete

  • Full-Service Angebot

    Viele unserer Partner bieten optimierte Rund-um-Sorglos Pakete mit einem Leasing an. Das bedeutet, dass Reparaturen, Wartungen und sogar die regelmäßige Reinigung mit keinen weiteren Kosten oder zeitlichem Aufwand verbunden sind. Auf Ihren Wunsch hin können aktuelle Automaten sogar per Fernwartung analysiert und eventuelle Fehler behoben werden. Sollten Sie kein Full-Service Angebot in Anspruch nehmen, können Kosten für Reparatur und Wartung je nach Zustand des Gerätes auch mit einigen hundert Euro jährlich zu Buche schlagen.

  • Modernste Geräte

    Ein weiterer großer Leasing-Vorteil ist die Aktualität der Kaffeemaschine. In den meisten Fällen stellen Anbieter für ihre Leasing-Kunden die neuesten Geräte bereit. Neben der Qualität der Kaffeespezialitäten können die Automaten auch per intuitivem Touchscreen bedient und individuell konfiguriert werden

  • Regelmäßige Ausstattung mit Bohnen und Co.

    Ein weiteres Feature, das besonders für Einzelhandel und Büros interessant ist, ist das Angebot, Sie regelmäßig mit Ihren Wunschbohnen, Milch und sonstigem Zubehör auszustatten. Somit werden alle zeitaufwendigen Prozesse aus Ihrer Hand genommen.

Die Preise eines Leasings hängen stark von Ihren Präferenzen ab. Kleine Geräte für Büros mit 20 Mitarbeitern gibt es schon ab 25 Euro im Monat, inklusive Full-Service! Großlösungen für den Gastrobereich können zwischen 60 und 80 Euro liegen.

Individuelle Kostenaufstellung

Unsere Experten erstellen Ihnen auf Wunsch einen individuellen Kostenplan, sodass Sie einfach und schnell Ihren neuen Kaffeevollautomaten aufstellen können.

Jetzt beraten lassen