Kaffeevollautomaten
mieten statt kaufen

Kaffeeautomaten - Tipps zur Modellauswahl

Bei der Auswahl eines geeigneten Modells bei Kaffeevollautomaten ist es sinnvoll, sich zunächst Gedanken über den geplanten Einsatzort zu machen - unabhängig davon, ob Sie bereits ein Modell der bekannten Hersteller WMF oder Jura, Melitta, Tchibo oder Delonghi im Hinterkopf haben. Auch die benötigte Kapazität ist ein wichtiges Kriterium. Aus diesen beiden Angaben lässt sich schnell ableiten, ob sich ein Kaffeevollautomat grundsätzlich lohnt und welches Modell zu bevorzugen ist.

Einsatzort & Verbrauch

Beim Einsatzort des Kaffeevollautomaten gilt es zu überlegen, wieviel Platz für den Kaffeevollautomaten zur Verfügung steht. Ist die Maschine ausschließlich für die Mitarbeiter gedacht oder sollen mit diesem Kunden, Geschäftspartner oder Patienten mit Kaffee versorgt werden? In diesem Fall sollten Sie Wert auf die Optik des Vollautomaten legen. Dieser sollte nicht den Gesamteindruck der Räumlichkeiten stören. Für den Einsatz im Café, Restaurant, Bar oder auch Hotel kommt unter Umständen aber auch eine Siebträgermaschine in die engere Auswahl.

Wie hoch ist der tägliche Tassenverbrauch im Durchschnitt? Die Anzahl der Bezüge ist ein entscheidender Faktor für die Auswahl eines geeigneten Modells. Für sehr kleine Büros mit bis zu fünf Mitarbeitern ist eine normale Filterkaffeemaschine ausreichend. Wenn Sie mehr Mitarbeiter haben, denen Sie Kaffee anbieten wollen, sollten Sie auf einen Kaffeevollautomaten zurückgreifen. Den empfohlenen Maximalbezug pro Jahr sollten Sie auf jeden Fall berücksichtigen. Die Wartung des Gerätes richtet sich sowohl nach der Einsatzdauer als auch dem Verbrauch. Kaffeevollautomaten im niedrigen Preissegment sind nicht für einen hohen Tassenverbrauch ausgerichtet, wie er in mittleren und großen Betrieben zu erwarten ist.

Kaffeeautomat fürs Büro

Kleiner Verbrauch

Kaffeevollautomaten für kleinen Verbrauch mit einem Tassenvolumen von unter 50 Stück pro Tag eignen sich für den Einsatz in Büros und kleineren Betrieben.


mehr Infos
Kaffeeautomat für die Gastronomie

Mittlerer Verbrauch

Kaffeevollautomaten für mittleren Verbrauch mit einem Tassenvolumen von 50 bis 100 Tassen pro Tag eignen sich zum Beispiel für mittlere Betriebe oder die Gastronomie.


mehr Infos
Kaffeeautomat für Produktionsstätten

Hoher Verbrauch

Für ein hohes Verbrauchsvolumen von über 100 Tassen pro Tag in Betrieben und Produktionsstätten eignen sich Heißgetränkeautomaten mit Münzeinwurf.


mehr Infos

Funktionen

Machen Sie sich vor der Anschaffung Gedanken, welche Kaffeespezialitäten Sie anbieten wollen. Dies beeinflusst den Funktionsumfang. Der reine Kaffee oder Espresso stellt dabei nur die Grundlage dar. Kaffeevollautomaten mit einem integrierten Milchaufschäumer ermöglichen die Zubereitung von Cappuccino oder Latte Macchiato per Knopfdruck (sogenannte One Touch Systeme).

Weitere optionale Funktionen:

  • Herausnehmbare Brühgruppe

    Die Brühgruppe ist das Herzstück der Maschine. Einige Geräte bieten die Möglichkeit, diese zum Reinigen herauszunehmen. Bei anderen Geräten ist diese fest installiert und muss über das integrierte Reinigungsprogramm gereinigt werden.

  • Tassenwärmer

    Ein Tassenwärmer ermöglicht das Vorwärmen der Kaffeetasse, entweder über eine aktive Heizeinheit oder passiv über die Restwärme der Maschine.

  • Wasserfilter

    Ein integrierter Wasserfilter ist besonders dann sinnvoll, wenn an Ihrem Standort das Leitungswasser einen besonderen Härtegrad aufweist. Der Wasserfilter bereinigt das Wasser vor dem Brühvorgang, verbessert dadurch den Geschmack und mindert die Verkalkung des Automaten.

  • Zusätzlicher Bohnenbehälter

    Falls Sie beispielsweise neben normalem Kaffee entkoffeinierten Kaffee anbieten wollen, kann es sinnvoll sein, ein System mit einem zweiten Bohnenbehälter anzuschaffen, um die Bohnen nicht bei jeder Nutzung austauschen zu müssen.

  • Münzeinwurf

    Wollen Sie den Kaffeevollautomaten an einem öffentlichen Ort aufstellen und die Kosten refinanzieren, benötigen Sie ein Gerät mit Münzeinwurf. Zwischenzeitlich existieren weitere Bezahlsysteme bei Kaffeeautomaten wie beispielsweise Jetons, Kartenzahlung oder Mobile Payment.