Kaffeevollautomaten
mieten statt kaufen

Was kostet ein Kaffeevollautomat?

Aromatischer Kaffee der vom Kaffeevollautomaten in die Tasse träufelt

Kaffee steht für Genuss, Gemütlichkeit und Lebensfreude. 162 Liter trinken die Deutschen im Jahr. Dabei ist der Kaffee aus dem Vollautomaten besonders hochwertig, denn er wird frisch gemahlen und ist schnell zubereitet . Experten raten ab einem täglichen Verbrauch von 15 Tassen zu einer professionellen Kaffeemaschine. Aber welche Kosten sind mit der Investition in den Kaffeevollautomaten verbunden?


Anschaffungskosten für einen Kaffeevollautomaten

Entscheidend für das Kaufen, Mieten oder Leasen eines Kaffeevollautomaten sind die Anschaffungskosten. Diese Kosten sind vom Einsatzort und täglichen Tassenverbrauch abhängig. Denn der Kaffeevollautomat für das Büro muss andere Anforderungen erfüllen, als der Kaffeevollautomat im Gastronomiebetrieb.

  kleines Büro mittleres Büro kleiner Gastrobetrieb großer Gastrobetrieb
täglicher Tassenverbrauch bis 20 Tassen bis 80 Tassen bis 150 Tassen bis 250 Tassen
Kosten zwischen 500 und 2.000 Euro zwischen 2.000 und 4.000 Euro zwischen 4.000 und 8.000 Euro zwischen 8.000 und 14.000 Euro

Der Preisschwankungen hängen davon ab, wie hochwertig die Materialien und wie umfangreich die Funktionen des gewünschten Kaffeevollautomaten-Modells sind. Besonders die Qualität des Mahlwerks ist ein ausschlaggebender Kostenfaktor. Neben den Anschaffungskosten sind auch Nebenkosten wie Stromverbrauch, Instandhaltung und Kosten der Kaffeebohnen zu bedenken.

Soviel kostet der Kaffee pro Tasse

Die Kosten pro Tasse sind beim Kaffeevollautomat am niedrigsten, vor allem im Vergleich mit Filterkaffee oder der Kapselmaschine, denn der Kaffeevollautomat ist effizient und Ressourcen schonend. Allein die Kaffeebohnen für den Kaffeevollautomaten oder den Siebträger erhalten Sie für 6 bis 7 Cent pro Tasse. Premium-Kaffee erhalten Sie bereits ab 13 Cent pro Tasse. Im Vergleich dazu bezahlen Sie für Kapseln vom Discounter 19 Cent pro Tasse und für Kapseln von Nespresso bis zu 38 Cent das Stück. Die nachfolgende Tabelle demonstriert, wie sich der Preis pro Tasse bei drei unterschiedlichen Modellen der Marken Philips Saeco, WMF und Jura entwickelt.

  Privatanwender Kleines Büro Mittleres Büro
Modell Philips Saeco HD5751 WMF 900 sensor titan Jura GIGA 5
Tassenverbrauch pro Jahr 2.500 8.000 30.000
Anschaffungskosten 330 Euro 1.800 Euro 3.700 Euro
Instandhaltung pro Jahr 150 Euro 500 Euro 1.000 Euro
Stromkosten pro Jahr 500 Euro 1.000 Euro 1.000 Euro
Kosten pro Tasse 0,29 Euro 0,23 Euro 0,09 Euro

Umsatz steigern mit dem Kaffeevollautomaten

Gerade in der Gastronomie steigern Sie mit einem Kaffeevollautomaten den Umsatz, denn bei keinem Produkt ist die Gewinnmarge so groß, wie beim Kaffee. Im Durchschnitt belaufen sich die Produktionskosten für eine Tasse Kaffe auf 0,25 Euro während der durchschnittliche Verkaufspreis bei 1,80 Euro liegt. Das ergibt einen stabilen Reingewinn von 1,55 Euro pro Kaffeetasse. Damit refinanziert sich der Kaffeevollautomat quasi von alleine.

Für das Büro ist der Kaffeevollautomat wiederum die kostengünstigste Lösung um die Mitarbeiter täglich mit frischem Kaffee zu motivieren.

Kaffeevollautomat kaufen, mieten oder leasen

Sie planen die Neueröffnung eines Cafés?

Viele unserer Anbieter versorgen Sie neben dem Kaffeevollautomaten mit hochwertigem Röstkaffee sowie Tassen mit Ihrem Unternehmenslogo.

Mit dem Mieten oder Leasen des Kaffeevollautomatenen bezahlen Unternehmer monatlich eine moderate Pauschale und sparen Steuern. Für die Monatsbilanz sind die Kaffeekosten somit konstant. Insbesondere bei den Leasing-Verträgen ist ein Vollservice garantiert. Dieser inkludiert die Kosten für anfallende Wartungen während der Vertragslaufzeit.

Für den Einsatz im Hotel- und Gaststättenbereich sind einige Anbieter, wie beispielsweise Kaffee Partner, Nespresso oder auch Jacobs, auf das Erstellen kompletter Kaffeekonzepte spezialisiert.

Überblick: Vorteile des Kaffeevollautomaten

  • Hoher Bedienkomfort
  • Schnelles Zubereiten von verschiedenen Kaffeevariationen wie Cappuccino, Milchkaffee und Espresso
  • Niedrige Kosten pro Tasse
  • Geringer Aufwand bei Wartung, Reparatur und Reinigung
  • Lange Garantiezeiten
  • Verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten wie kaufen, mieten oder leasen